Miika K.I.

 
 

Die Spiele

Experimentieren und konstruieren

Miika K.I.

Von KOSMOS

Kurze Inhaltsbeschreibung:

„Miika K.I.“ führt die Kinder spielerisch an das Thema Künstliche Intelligenz heran. Nach dem Aufbau des Roboters lernen sie die K.I. mit Hilfe einer App zu trainieren. Dabei werden Gesten oder akustische Kommandos definiert, mit denen der Roboter anschließend gesteuert wird (z. B. „Kreis“, wenn sich der Roboter drehen soll). Hierbei ist viel Kreativität und logisches Denken gefragt.
„Miika K.I.“ unterstützt die Kinder so, ihre MINTFähigkeiten weiterzuentwickeln und veranschaulicht altersgerecht, wie der komplexe Prozess des Lernens funktioniert.


Anmerkungen:

Die Anleitung wurde in Kooperation mit dem Tübingen AI Center verfasst und enthält zahlreiches Hintergrundwissen zum Thema Künstliche Intelligenz. Während des K.I.-Trainings werden keine persönlichen Daten gespeichert. Zudem ist keine Internetverbindung erforderlich, da alle K.I.-Berechnungen lokal auf dem Smartphone erfolgen.

Geeignet ab 10 Jahren
Für mehrere Spieler
Spieldauer: beliebig
Um die Anleitung zu verstehen, bedarf es der Hilfe von Erwachsenen.


Wir empfehlen den Einsatz

  • Im Unterricht
  • In der Betreuungszeit
  • In Kooperation KiGa/GS
  • In der Freiarbeit/im Wochenplan
  • In Bewegungszeiten/in der Pause


Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Herstellerseite. → hier