Die Teilnahme

So geht´s*:

Erstellen Sie ein Konzept für ein Spielezimmer an Ihrer Schule. Überzeugen Sie die Jury mit Ihrem Entwurf für die pädagogisch sinnvolle und regelmäßige Nutzung des Spieleangebots an Ihrer Grundschule!
Ihr einfallsreiches Konzept ist Grundlage für die Auswahl der Jury. Je kreativer und konkreter Ihr Konzept ist, desto besser sind Ihre Chancen! Die Jury möchte insbesondere Schulen unterstützen, die mit diesem Projekt den Vorstoß auf ein für sie neues Terrain in der Schulentwicklung wagen. Wir bitten Sie, sich bei der Konzepterstellung an folgenden sechs Leitfragen zu orientieren:

*Die kompletten Ausschreibungsunterlagen sowie die Spieleauswahl stehen auch zum Download für Sie bereit.

Leitfragen für Ihr Konzept:

1. Wann sollen die Spielwaren in den Schulalltag integriert werden?
• Im Unterricht und/oder in Vertretungsstunden?
• Im Betreuungsangebot vor und nach dem Unterricht?
• Im Ganztagsangebot?

2.  Wer soll von dem Spielzeug an Ihrer Schule in besonderem Maß profitieren?
• In welchen Klassenstufen versprechen Sie sich den größten pädagogischen Effekt?
• Welche Kinder profitieren von einem schulischen Spieleangebot ganz besonders?

3. Wo soll gespielt werden?
• Drinnen und/oder draußen?
• Welche Räumlichkeiten stehen zur Verfügung?
• Soll es ein festes Spielezimmer geben oder eine mobile Lösung?

4. Wie soll die Betreuung des Spielangebots organisiert werden?
• Wie nutzt das Kollegium das Spieleangebot im Unterricht?
• Können sich Eltern, Großeltern oder der Förderverein engagieren?
• Lassen sich weitere ehrenamtliche Spielepaten finden?

5. Wie soll die Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit des Angebots gesichert werden?
• Wer kümmert sich darum, dass ausgeliehene Spiele zurückkommen?
• Wie kann an Ihrer Schule gewährleistet werden, dass das Spielzeug 
  stets einsatzfähig ist?
• Was gestalten Sie um das Spieleangebot herum – im Jahreskreis, in
   der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen oder im Rahmen der
   Elternarbeit?

6. Wie sollen die Familien der Schüler integriert werden?

Gerne können Sie auch beispielhaftes Material wie Fotos, Zeichnungen usw. zusammenstellen.

Laden Sie sich sich auf dieser Website die Spielewunschliste herunter und füllen Sie diese anhand Ihres Konzeptes aus. Da kein festes Budget vorgesehen ist, wählen Sie bitte nach Klassengröße und Einsatz aus. Beachten Sie jedoch, dass es sich hierbei um eine Wunschliste handelt.

Schicken Sie Ihr Konzept, die Spielewunschliste und sonstiges Material bitte bis zum 14. Juni 2017 mit Angabe der vollständigen Adresse, dem Namen des Ansprechpartners sowie der aktuellen E-Mail-Adresse an:

"Spielen macht Schule"
c/o Mehr Zeit für Kinder e. V.                                                               
Fellnerstr. 12
60322 Frankfurt am Main

oder per E-Mail an: spielen-macht-schule@mzfk.de

Bitte beachten Sie, dass es uns nicht möglich ist, die eingereichten Unterlagen zurückzusenden.


Viel Spaß bei der Konzepterstellung!